fs-mineralstoffe             fs mineralstoffe - bachblüten

ausgewählt von bunte-suche.de

Anzeigen:

EScoaching
das Erlebnis der Bachblüten-Reisen - verändert Dein Sein
www.escoaching.org


 

Nachrichten - Ticker

SNpowered by ShortNews.de

 

 

Blei


Blei gehört zu den am längsten bekannten Metallen. Es wurde bei alten Kulturen benutzt um Münzen zu prägen oder das irderne Geschirr damit zu glasieren. Die Römer benötigten sehr viel Blei, da sie neben den bleiernen Wasserleitungsrohren auch die Reifen der Wägen damit bezogen. Ob dieses, dem Saturn zugeordnete Metall die Lebenskraft des römischen Reichs lähmte und zu Fall brachte? Da das wahre Wesen des Bleis in der Dämmung, im engeren und weiteren Sinne, liegt.

Und heute? Heute verwenden wir sehr viel Blei in unseren Batterien und noch bis vor einiger Zeit war es auch im Benzin, ebenso wird es in Farben und Kunststoffen, sowie in Schädlingsbekämpfungsmitteln benutzt. So wird es verwendet als Schutzmantel um elektrische Leitungen und für die Dämpfung von Erschütterungen im Fundament von Hochhäusern, die von schwerem Verkehr bedroht sind. Auch zur Abschirmung von radioaktiven Strahlen wird verwandt, Da seine Dichte es selbst für diese feine Strahlung undurchlässig macht.

Die Alchemisten versuchten aus Blei Gold herzustellen, dass sie damit richtig lagen zeigt die Erkenntnis, dass man dort wo man viel radioaktives Uran findet auch immer Blei antrifft. Der letzte Stoff der sich nicht mehr ändert, ist das nicht mehr radioaktive Blei. Blei hängt somit mit dem Ende einer Periode zusammen, mit Alter und Tod, es ist das Ende einer Stoffentwicklung und so der Anfang das Un-edle in das Edle zu transformieren.

Der Bleifaktor hat in der menschlichen Seele seinen Sitz im Kopf, dort unterstützt es das abstrakte Denken. Dieses wird nun auch beim Lesen benötigt. Bevor der Fotosatz Einzug in die Druckereien hielt, wurde der Satz mit Bleilettern gemacht. Das Festhalten der Gedanken geschieht mit dem "Blei-stift", der früher, wegen der Weichheit von Blei, Bleiminen enthielt und so seinen Namen erhielt.

Blei leitet die Wärme nur sehr schlecht, nimmt jedoch die Wärme in sich auf, hält sie fest und gibt sie nicht weiter, weder in der Natur noch im Herzen.

Der Bleimensch ist meist ein Griesgram. Er scheint von tausend Leiden geplagt zu sein, isst dies nicht und reagiert allergisch auf jenes. Seine Moral ist bleischwer. Beherrscht wird er von der Zeit. Er denkt an die Vergangenheit und an die Zukunft. Die Gegenwart so wird für ihn immer farbloser. Zurückgezogen in seinem Arbeitszimmer schreibt er Bücher und bemerkt nicht, dass seine Kinder groß geworden sind.
 

Homöopathie
Plumbum metallicum

Leitsymptome
- starke und schnelle Abmagerung
- allgemeine oder teilweise Lähmung
- deutliche blaue Linie längs des Randes des Zahnfleisches
- "Der Bauch ist bis zum Rückgrat eingezogen, als wenn er durch eine Schnur eingezogen würde." Nun kann der Bauch wirklich eingezogen sein oder es besteht nur das Gefühl.
- Ungemein heftiger Schmerz im Bauch, der in alle Richtungen hin ausstrahlt.
- starke Überempfindlichkeit der Haut, besser bei festem Druck

Das Plumbumbild ähnelt dem eines arteriosklerotischen Menschens. Der Geist funktioniert träge. Eindrücke werden nur langsam aufgenommen, auch können sich die Leute nur langsam artikulieren. (wie bei Kinderkrankheiten) Das Gedächtnis scheint nachzulassen, besonders Wörter werden vergessen, sie liegen auf der Zunge, wollen aber nicht heraus.
Die Lähmungen sind auch auf dem emotionalen Bereich ausgedehnt und können sich bis zur Apathie steigern.
Dem Stadium der Reizbarkeit folgen Traurigkeit und Schwermut, wobei sich bei diesen Depressionen noch Angst hinzugesellt.
Das Zittern von Plumbum-Menschen, mit der gleichzeitigen Schwäche der Muskulatur, passt ziemlich genau mit dem des Parkinson-Syndroms überein. Die Hand zittert derart, dass es den Leuten schwer fällt ohne zu verschütten aus einem Glas zu trinken.

Plumbum wirkt hauptsächlich auf das ganze Nervensystem, auf den Magen- und Darmtrakt und auf die Nieren. Es eignet sich vorzugsweise für chronische und fieberlose Zustände, die mit erhöhter Sensibilität, sei es durch Schmerzhaftigkeit oder Krämpfe oder Lähmungserscheinungen, zu Tage treten. Plumbum-Menschen sehen meist wachsfarben, bleich, fettig - glänzend aus und klagen oft über einen süßlichen, schleimigen Geschmack im Mund.


 

Hier kann Ihre Reklame stehen!

copyright by fs-mineralstoffe.de